Sony

Aus Konsolen Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Baustelle Dieser Artikel befindet sich im Aufbau und ist vorläufig als Entwurf einzustufen.


Sony Corporation
ソニー株式会社
Sonī Kabushiki-gaisha
Sony Logo
Gründungsdatum 1946
Unternehmenssitz Tokyo, Japan
Branche HiFi und andere Elektro-Artikel, Spielkonsolen
Website www.sony.com


Die Sony Corporation ist nach Hitachi und Panasonic der drittgrößte japanische Elektronikkonzern mit Unternehmenssitz im Tokioter Bezirk Minato. Kerngeschäft ist die Unterhaltungselektronik.


Das Unternehmen wurde am 7. Mai 1946 von Akio Morita und Masaru Ibuka als Tōkyō Tsūshin Kōgyō K.K., abgekürzt Totsuko, im damals fast vollständig zerstörten Tokio gegründet.

Der Sitz des Unternehmens war zuerst das ausgebrannte Kaufhaus Shirokiya im Stadtteil Nihonbashi. Als die Räumlichkeiten nicht mehr zur Verfügung standen, wechselte es als Übergang nach Kichijōji und 1947 letztendlich nach Shinagawa.


Ein oft gehörter Gründungsmythos ist, dass Sonys erstes Produkt ein automatischer Reiskocher gewesen sei. Tatsächlich hatte eine von Masaru Ibuka geleitete Vorgängerfirma Tokyo Tsushin Kenkyusho an einem Reiskocher gearbeitet; es gelang aber nicht, einen funktionstüchtigen Prototypen zu entwickeln, so dass die Arbeiten eingestellt wurden.

Der Schwerpunkt war von Anfang das Entwickeln und Herstellen von Produkten der Unterhaltungselektronik. Der Durchbruch gelang mit dem Erwerb einer Lizenz zur Herstellung von Transistoren von den US-amerikanischen Bell Laboratories. Das Unternehmen brachte daraufhin sein erstes Transistorradio auf den Markt.

Mit Blick auf die geplante internationale Vermarktung seiner Produkte suchte das Unternehmen einen griffigen Markennamen, der zugleich das Logo darstellen und daher kurz sein sollte. Nach langen Überlegungen stieß man auf das lateinische Wort sonus (Klang). Es erinnerte an das damalige auch in Japan gebräuchliche englische Modewort Sunnyboy (gescheiter Junge) und an sunny (heiter). Allerdings bedeutet die japanische Aussprache von sonny so viel wie Geld verlieren. Letztendlich strich man ein N und gelangte zu Sony.

Sony war dabei das erste japanische Unternehmen, das sich einen Namen wählte, der in lateinischen Buchstaben geschrieben wurde (was angesichts des verlorenen Krieges gegen die USA zu großen öffentlichen Diskussionen führte).

Ab 1955 wurde der Name als Marke für Produkte genutzt; 1958 wurde die ganze Firma in Sony umbenannt.

Ein besonderer Schwerpunkt war die Miniaturisierung der Geräte. In den 1990er Jahren brachte Sony jährlich etwa 500 neue Produkte auf den Markt.

Im Jahr 2007 verlegte das Unternehmen seinen Sitz nach Minato.



Konsolen

Von Sony stammt die Playstation-Reihe:

Für Ende 2020 ist die Playstation 5 angekündigt.


Außerdem brachte Sony einige Handheld-Konsolen auf den Markt:



Weblinks

WikipediaLogo.png Wikipedia: Sony
WikipediaLogo.png Wikipedia: Sony England