Ralph H. Baer

Aus Konsolen Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Ralph H. Baer
Ralph H. Baer im Jahr 2009
Name Ralph H. Baer
geboren 1928
gestorben 2014
Nationalität Deutschland, USA
Branche
  • Fernsehtechniker
  • Erfinder
Firmen
  • Wappler Inc.
  • Sanders
  • Magnavox
Informationen


Ralph H. Baer (1928-2014) war gelernter Fernsehtechniker und machte sich als Erfinder einen Namen. Er entwickelte das Computerspiel Pong und die erste Spielkonsole. Dadurch gilt er als der "Vater der Videospiele".


Die deutsche, jüdische Familie von Ralph Baer flüchtete 1938 aus dem Deutschen Reich und wanderte in die USA aus. Später erhielt Baer die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Er studierte Fernsehtechnik und erhielt einen Bachelor-Abschluss. Von 1966 bis 1968 arbeitete Baer bei der Firma Sanders den Prototyp der ersten Videospielkonsole Magnavox Odyssey aus. Als Abteilungsleiter hatte er viel Freiraum für Neuentwicklungen, doch mit der Zeit sah man seine Projekte im Firmenvorstand eher als Zeit- und Geldverschwendung an. Schließlich war der Konzern Sanders eigentlich ein militärischer Zulieferer und kein Spielzeugfabrikant. Baer unterbreitete in Folge dessen verschiedenen anderen Firmen Angebote, um seine Erfindung auf den Markt zu bringen. Nach diversen Gesprächen und Verhandlungen erschien die Konsole nach mehrfacher Überarbeitung schließlich im Jahr 1972. Sie wurde von Magnavox produziert und war auch in Deutschland erhältlich.


Neben dem ersten Videospiel und der ersten Spielkonsole, ist Baer auch der Erfinder der Lightgun und des Gedächtnis-Spiels Senso. Er bekam im Lauf seines Lebens etwa 150 Patente erteilt, allerdings überwiegend in den USA, wo eine Patenterteilung eher einfach ist, verglichen mit Deutschland.



Weblinks

WikipediaLogo.png Wikipedia: Ralph H. Baer
WikipediaLogo.png Wikipedia: Ralph H. Baer England