Mega CD

Aus Konsolen Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Baustelle Dieser Artikel befindet sich im Aufbau und ist vorläufig als Entwurf einzustufen.


Mega CD
Die erste Bauform: Mega Drive I mit Mega CD I
Namen
  • Mega CD
  • Mega CD II
  • Sega CD
Typ Spielkonsolen-Laufwerk
Hersteller Sega
Generation 4. Generation
Architektur 16-Bit
Produktionsbeginn 1991
Meistverkauftes Spiel Sonic CD
Datenträger CD-ROM
Prozessor MC68000 (12,5 MHz, 16-Bit)
Verkaufte Einheiten ≈ 2,3 Million


Im Dezember 1991 erschien in Japan ein CD-Laufwerk für den Mega Drive, das in Europa später unter dem Namen Mega CD veröffentlicht wurde. Die Schreibweise Mega-CD mit Bindestrich ist weit verbreitet.

Inhaltsverzeichnis


Siehe auch:
Mega CD/Technische Daten
Mega CD/Modding
Mega CD/Bestückung
Mega CD/Elektrolytkondensatoren


1992 erschiend das Laufwerk in den USA und wurde anfangs noch Sega CD genannt, aber auch dort bald unter den Namen Mega CD, beziehungsweise Mega CD II verkauft. In Europa veröffentlichte man das Gerät 1993. In Deutschland kostete das neu designte Mega CD II bei der Markteinführung zusammen mit dem Spiel Road-Avenger satte 579 DM, was viele potentielle Käufer, die zuvor bereits je nach Kaufzeitpunkt 399 bis 599 DM für ihr Mega Drive bezahlt hatten, finanziell abschreckte.

Dafür waren beide Versionen des Mega CD aber auch mehr als bloße CD-ROM-Laufwerke. Sie besaßen eine eigene 68000-CPU, die mit 12,5 MHz sogar deutlich schneller getaktet war als die des Mega Drive. Ein zusätzlicher Grafikchip für Skalierungs- und Rotationseffekte war ebenfalls eingebaut. Zudem war ein Mega Drive mit Mega CD auch zu besseren Soundleistungen fähig, da es acht zusätzliche PCM-Kanäle gab.


Das Mega CD benötigt ein eigenes Netzteil sowie für die Musikwiedergabe in Stereo mit dem ersten Mega Drive noch das mitgelieferte Audioverbindungskabel für den Kopfhörerausgang. Beide Versionen des Mega CD können jeweils mit beiden Mega Drive Versionen benutzt werden auch wenn das beim Mischbetrieb von einem Mega CD I mit einem Mega Drive II optisch sehr unschön aussieht.


Die Erweiterung Mega CD Karaoke



Versionen

Mega Drive II mit Mega CD II
Genesis I mit Mega CD II



Spiele

Das Spiel Sonic CD

Allgemein war allein schon durch die Verwendung einer CD als Datenträger einiges mehr an Grafik möglich, da man nun Filmsequenzen statt programmierter Grafik abspielen konnte. Aus diesem Grund erlebten einige Laserdisk-Spiele, wie zum Beispiel Dragon's Lair eine Renaissance. Die zum Teil zehn Jahre alten Spiele waren grafisch immer noch jedem damals aktuellen Videospiel haushoch überlegen und wirkten auf einer Konsole von 1991 geradezu phänomenal.

Anfang bis Mitte der 90er Jahre waren Videos und speziell interaktive Filme ein interessantes Thema für die Videospieler. Daher erschienen mit der Verbreitung der CD-ROM viele Spiele mit FMV-Technologie (Full Motion Video), von denen viele auch für das Mega CD herausgegeben wurden. Dazu gehörten neben erwähnter Laserdisk-Spielen noch viele Rail- und Lightgun-Shooter wie Crypt Killer, Lethal Enforcers oder Mad Dog McCree, Sportspiele wie Slam City oder Prize Fighter und rätsellastigere Spiele wie Night Trap.

Für den Mega CD erschienen zudem oft erweiterte Fassung von Mega Drive-Spielen oder Umsetzungen von PC-Spielen, die nicht gut auf ein Modul paßten. Allerdings kamen auch Spiele für das System heraus, die direkt dafür entwickelt waren oder nicht für Mega Drive erschienen. Beispiele sind der Vorzeigetitel Sonic CD, Snatcher, die Umsetzung von Eye of the Beholder, Robo Aleste, Shining Force CD, Lunar 1 & 2 und Dungeon Master II. Letzteres erschien in Europa und den USA sogar deutlich vor der bekannteren PC-Version.

Zu den beliebtesten CD-Titeln zählten Final Fight, Thunderhawk, Sonic CD und Ecco the Dolphin. Eher berüchtigt ist das Mega CD für seine grobpixeligen, in den dann nur 16 darstellbaren Farben und einem verkleinerten Fenster präsentierten, FMV-Spiele, deren Spielprinzip meistens eher einem simplen Reaktionstest als einem interaktiven Spielerlebnis gleicht.



Spielecover
Samurai Shodown
europäische Version
The Adventures of Batman & Robin
US-Version
Lunar:The Silver Star
japanische Version



Weblinks

WikipediaLogo.png Wikipedia: Sega Mega-CD
WikipediaLogo.png Wikipedia: Mega CD England