Barcode Battler

Aus Konsolen Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Barcode Battler
Barcode Battler
Namen Barcode Battler
バーコードバトラー
Typ LCD-Handheld
Hersteller Epoch-sha
Architektur 8-Bit
Produktionsbeginn 1991
Datenträger Barcodes


Das Barcode Battler - Card Battle System ist eine einfache Handheld-LCD-Konsole des japanischen Unterhaltungselektronikherstellers Epoch-sha, mit der sich rundenbasierte Duelle mit Hilfe von Barcodes austragen lassen. Dazu können neben den mitgelieferten Barcode-Karten auch Barcodes von zahreichen Produkten genutzt werden, die die Fähigkeiten der teilnehmenden Figuren beeinflussen. Das Spielziel dabei ist, dem Gegner möglichst viele Lebenspunkte abzunehmen.


Auf der Packung warb man mit dem Spruch: In this game, warriors and wizards are fighting against each other. These characters are... barcodes!

Das Gerät wird mit vier Mignon-Batterien betrieben und verfügt über einen LCD-Bildschirm und einfachste Soundausgabe mit Pieptönen. Grafik hat das LCD-Spiel nicht zu bieten, es werden nur Zahlenwerte angezeigt. Die Zahlen sind Statuswerte wie Health Points (HP), Strike Points (ST), Defence Points (DF), Magic Points (MP) and Survival Points (SP). Das Spiel hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Sammelkartenspielen wie Magic the Gathering oder Pokémon, statt der Karten werden aber Barcodes verwendet.

Für die Duelle gab es Monster-, Helden- und Gegenstandskarten in Form der damals gebräulichen Barcodes. Diese mussten ausgeschnitten werden und konnten dann auf Leerkarten aufgeklebt und beschriftet werden. Als ultimativer Krieger gilt Gerüchten zufolge der Strichcode einer japanischen Nudelsuppen-Sorte. Anderen Quellen nach soll es sich um Bohnensuppe handeln. Angeblich war diese Instant-Suppe in den Hochzeiten des Barcode Battlers ständig ausverkauft. Da jeder Spieler aber nur einen dieser Codes benötigt, und man ihn auch einfach fotokopieren konnte, ist diese Geschichte mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Urban Legend.

Der Barcode Battler wurde zwar zu einer bekannten Konsole, überzeugte die meisten Kunden aber in spielerischer Hinsicht nicht. Generell wurde der Unterhaltungswert des Gerätes als zu gering empfunden. Die meisten Besitzer der Konsole hatten mehr Spaß am sammeln und erforschen der Barcodes, als an den Spielen selbst. Der Single Player Modus der Konsole gilt als völlig mißlungen. Hier muss man die geheimen Schlüssel aus Regista-Stein für den Zugang in die Lichtwelten finden, um das Böse zu bekämpfen. Diesen Modus ausschließlich mit den mitgelieferten Karten durchzuspielen, galt unter den Besitzern der Konsole als Meisterleistung.

Die Verkaufsbilanzen in Japan waren trotz dessen sehr erfolgreich. Auf der restlichen Welt war der Barcode Battler aber ein Flop. Vor allem konnte das einfache LCD-Spiel technisch in keiner Hinsicht gegen die richtigen Handheld-Konsolen wie Game Boy oder Game Gear konkurieren, die in dieser Zeit gerade die Märkte eroberten.

Da heutige Barcodes einen anderen Aufbau haben als zu Beginn der 1990er Jahre, kann man die Codes zeitgemäßer Waren nicht mehr für die Konsole verwenden. Allerdings kann man beliebige Zahlenfolgen mit passender Länge am Computer in geeignete Strichcodes umwandeln und dann ausdrucken. Barcodes kann man sogar als Schriftart installieren. Es gibt auch spezielle Barcode-Battler-Apps, meist als Flash-Anwendung, die Codes nach Wunsch erzeugen können. Geeignet sind angeblich alle Zahlencodes aus acht, zehn, zwölf oder 13 Ziffern. Andere Längen oder Normen werden nicht vom Barcode Battler erkannt. Außerdem hat der Leser Probleme mit allen Codes, die nicht schwarz auf weiß gedruckt sind, da die minderwertige Scanner-Technik Kontraste sehr schlecht erkennt.


Nintendo griff das Prinzip auf und lizenzierte den Hersteller namco für eine Game Boy-Erweiterung namens Barcode Boy. Das Upgrade erschien im Dezember 1993, allerdings ausschließlich in Japan.



Ein Barcode für ein "Enemy Monster"

BarcodeBattlerDarman.jpg



  • Enemy 6: Darman - The Wizard Eater
  • HP: 50900
  • ST: 11500
  • DF: 9400
  • Stat Reduction: None
  • Compatibility: 5
  • Reward: 600 ST, 5 SP


BarcodeBattlerDarmanCard.jpg



Weblinks

WikipediaLogo.png Wikipedia: Barcode Battler
WikipediaLogo.png Wikipedia: Barcode Battler England