3DO

Aus Konsolen Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Baustelle Dieser Artikel befindet sich im Aufbau und ist vorläufig als Entwurf einzustufen.


3DO
3DO Interactive Multiplayer
Namen 3DO
Typ Stationäre Spielkonsole
Hersteller The 3DO Company
Panasonic
Sanyo
Goldstar
Generation 5. Generation
Architektur 32-Bit
Produktionsbeginn 1993
Meistverkauftes Spiel Gex
Datenträger CD-ROM, Memory Unit
Prozessor 32Bit ARM60 RISC
Speicher Hauptspeicher: 2 MByte
Videospeicher: 1 MByte
Farbpalette 16,7 Millionen
Auflösung 320×240 oder 320×480 (intern)
640×480 interpoliert (Ausgabe)
Verkaufte Einheiten ≈ 2 Million
Sonstiges Der 3DO-Standard wurde auch bei einigen Arcadeautomaten verwendet


3DO Interactive Multiplayer wurde meist kurz 3DO genannt, und ist ein Standard für Spielkonsolen.

Inhaltsverzeichnis


Siehe auch:
3DO/Technische Daten
3DO/Modding
3DO/Bestückung
3DO/Elektrolytkondensatoren


Die 3DO-Konsolen hatten einen 16-Bit-DSP Soundchip mit 44,1 kHz Abtastrate und Dolby-Surround-Unterstützung. Das CD-Laufwerk war ein Doublespeed. Das 3DO vor allem für die zu ihrem Erscheinungszeitpunkt hervorragenden 3D-Grafikmöglichkeiten gelobt. Für die Herstellung wurden verschiedene Konzerne lizenziert, die dann ihre eigenen Modelle herausbrachten. Die meisten 3DO wurden von Panasonic gebaut. Als Peripherie konnte man eine Lightgun namens Gamemaster oder eine Mouse erwerben.



Spiele

Gex
The Need For Speed
Super Street Fighter II
Road Rash



Weblinks

WikipediaLogo.png Wikipedia: 3DO
WikipediaLogo.png Wikipedia: 3DO Interactive Multiplayer England